Detail-Informationen zur Veranstaltung

Fachassistentin in der SuchtmedizinFür Mitarbeiter/innen in ambulanten, stationären und rehabilitativen Einrichtungen

Das zugrunde liegende Curriculum zielt auf Vertiefung und Erweiterung von Wissen, Fertigkeiten und Fähigkeiten im zunehmend bedeutsam werdenden Bereich der Suchtmedizin über die in der Ausbildung vorgesehenen Ziele und Inhalte hinaus.

Medizinische Fachangestellte /Arzthelferinnen sollen den Arzt bei der strukturierten Behandlung insbesondere abhängigkeitserkrankter Patienten und der Koordination von Therapie- und Sozialmaßnahmen qualifiziert unterstützen.

Dauer und Gliederung
80 Stunden als berufsbegleitender, fachtheoretischer und fachpraktischer Unterricht einschließlich einer Hausarbeit (6 Stunden) mit Präsentation und Fachgespräch. 20 Stunden (der insgesamt 80 Stunden) umfassen eine Hospitation.

Teilnahmevoraussetzungen:

  • Ausbildung als Medizinische Fachangestellte oder Arzthelferin mit bestandener Prüfung oder
  • Ausbildung in einem anderen medizinischen Fachberuf und anschließende angemessene einschlägige Berufserfahrung oder
  • Personen, die eine mind. 7jährige Berufserfahrung in diesem Aufgabengebiet nachweisen können

Handlungsfelder:

  • Die Medizinische Fachangestellte begleitet den Patienten und seine Angehörigen kontinuierlich während der gesamten Dauer der Behandlung und Versorgung. Zudem organisiert sie alle notwendigen Maßnahmen.
  • Die Medizinische Fachangestellte motiviert den Patienten durch aktivierende und strukturierte Kommunikation und Interaktion zur Mitwirkung an den Therapiemaßnahmen.
  • Sie unterstützt den Arzt mit Hilfe standardisierter Methoden und Techniken bei der strukturierten Behandlung.
  • Sie fördert die individuellen Ressourcen des Patienten unter Berücksichtigung der festgelegten Ziele und Bedürfnisse.
  • Sie organisiert den internen und externen Informationsfluss und übernimmt Koordinationsaufgaben, insbesondere an Versorgungs-Schnittstellen zu anderen beteiligten Professionen.
  • Sie führt begleitende Dokumentations- und Verwaltungsaufgaben durch.

Abschluss:
Die Fortbildung schließt mit einer Hausarbeit und mit einer Präsentation sowie einem Fachgespräch ab. Bei mindestens ausreichenden Leistungen, erhält die Teilnehmerin/der Teilnehmer ein Zertifikat des Veranstalters inkl. der Bestätigung des wissenschaftlichen Leiters.



Zielgruppen:
Medizinische Fachangestellte
Ansprechpartner:
Anne Gerlach Tel.: 0561-20864815 E-Mail: anne.gerlach@bildungswerk-gesundheit.de
Teilnahmekosten:
Regulär: € 1.425,00 Verbandsmitglieder: € 1.175,00 Jetzt Verbandsmitglied werden...
Zusatz-Info
In den Gebühren sind Tagungsunterlagen, Tagungsgetränke und ein Mittagsimbiss sowie die Prüfungsgebühr in Höhe von 75,- € enthalten. Die Anerkennung der Landesärztekammer ist beantragt.

Termine und Anmeldung:

12.05. – 15.09.2017, Kassel
Veranst.-Nr.:
Sucht_17
Termine:
12. – Sonntag, 14.05.2017, wird noch bekannt gegeben
19. – Sonntag, 21.05.2017, wird noch bekannt gegeben
Freitag, 15.09.2017, wird noch bekannt gegeben
Veranstaltungsort:

BIG Geschäftsstelle
Office-Konzept
Falderbaumstr. 16 a
34123 Kassel
Hessen
www.bildungswerk-gesundheit.de

Anmeldeschluss:
Montag, 01.05.2017
ReferentInnen:
Helmut Frömmel

Facharzt für Psychiatrie und Psychotherapie, Facharzt für psychosomatische Medizin, Leitender Arzt der Suchtfachkliniken Blaukreuzzentrum Kassel und Böddiger Berg, Felsberg

Dipl. Wi.jur. (FH) Ingrid Gerlach

Mitglied der Gesellschaft für Datenschutz und Datensicherheit e.V., zertifizierte externe Datenschutzbeauftragte (gdd cert.)

Dipl Oec. Anne Gerlach, M.A.

zertifizierte Datenschutzbeauftragte

zertifizierte Projektleiterin (TÜV)

 
Der Registrierungszeitraum für diesen Termin ist leider abgelaufen.
Für weitere Informationen kontaktieren Sie bitte Anne Gelach unter 0561-20864815.

Ihr Kontakt

Andrea Folwerk

Tel.: (0 56 1) 20 86 48 15 Fax: (0 56 1) 20 86 48 16 E-Mail: andrea.folwerk@bildungswerk-gesundheit.de